Herzlich Willkommen auf der Seite der CDU-Ortsunion Ostenfelde
Liebe Besucher,

Die CDU Ortsunion Ostenfelde freut sich, dass sie unsere Seite aufgerufen haben. Wir wollen sie mit aktuellen Themen aus unserer Stadt und dem Kreis Warendorf versorgen.
Viel Spaß beim Lesen.


Ihr 
Michael Topmöller 
Ortsunionsvorsitzender 
Ostenfelde 


Im Rahmen der statt gefundenen  Jahreshauptversammlung der CDU Ortsunion Ostenfelde wurden die Mitglieder Hans Joachim Göppert für seine Treue vom 50 Jahren  zur Bundespartei der CDU Deutschland und Karl Bushuven für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU Deutschland geehrt.
Für seine langjährigen Verdienste für die Ortsunion wurde Herr Willi Schulte besonders geehrt.
Willi Schulte
Ein Urgestein der Ostenfelder Ortsunion
Beisitzer
Stellv. Vorsitzender
Vorsitzender
Sachkundiger Bürger
Ratsmitglied
Über 40 Jahre Mitglied in der Partei
Kein Anderer wie er hat die Ortsunion mit seinem Engagement mit seiner Liebe zur Partei geprägt und unterstützt.Durch seine Sachlichkeit und seine ruhige Art mit Aufgaben und Problemen umzugehen, auch wenn sie noch zu heikel waren, haben ihn ausgezeichnet. Es war nie sein Ding, sich mit großen Worthülsen zu umgeben. Sachlichkeit, zur Klärung und Umsetzung von politischen Vorhaben, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, unserem Ort Ostenfelde, das waren seine Beiträge. 
 Steckenpferd  „Stadtentwicklung“
Erschließung von Bauplätzen
Die Dorfstrasse
Das Feuerwehrgerätehaus 
Die Schule
Bau des Vereinsheimes des TSV Ostenfelde
Der Verbrauchermarkt K&K
Der Schutz des Dorfes vor Überschwemmungen (Regenrückhaltebecken)
usw.
Immer mit dem Ziel vor den Augen den Fortbestand und die Weiterentwicklung Ostenfeldes zu gewährleisten!
 


 
11.05.2016 | Karl Schiewerling MdB | www.schiewerling.de
Koalition einigt sich auf neuen Gesetzentwurf zu Zeitarbeit und Werkverträgen

Gestern Abend haben sich CDU/CSU und SPD auf einen Kompromiss zu dem von Bundesarbeitsministerin Nahles vorgelegten Gesetzesentwurf zu Zeitarbeit und Werkverträgen verständigt.


18.04.2016
Delegiertenwahlen und Rede Bosbach MdB
Am 15. April 2016 begrüßte der Kreisvorsitzende Reinhold Sendker MdB im prall gefüllten Festsaal des St. Rochus Hospitals Delegierte und Gäste zum 52. Kreisparteitag der CDU Warendorf-Beckum. Nach Delegiertenwahlen und Satzungsänderungen redete Wolfgang Bosbach MdB zu den Anwesenden.

Ergebnisse der Delegiertenwahlen

15.04.2016
Dr. Peter Tauber Generalsekretär der CDU Deutschlands
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,
 
vom gestrigen Koalitionsausschuss gehen zwei klare Botschaften aus: Erstens, wir kommen bei den wichtigen Themen Integration und Terrorbekämpfung weiter voran. Zweitens, die vereinbarten Maßnahmen tragen die klare Handschrift der Union.
 
Der Unions-Grundsatz „Fördern und Fordern“ bestimmt die gestern beschlossenen Eckpunkte für das Integrationsgesetz. Der Zugang zu Arbeit, Ausbildung, Sprach- und Orientierungskursen soll weiter verbessert werden. Zugleich gilt: Wer seinen Verpflichtungen zur Integration nicht nachkommt, muss mit Sanktionen rechnen und damit, dass seine Leistungen gekürzt werden. Zudem hat sich die Union mit zwei weiteren wichtigen Forderungen durchgesetzt: Es wird eine Wohnsitzzuweisung geben, um eine gleichmäßige Verteilung der anerkannten Flüchtlinge zu erreichen. Zweitens, wird nur derjenige unbefristet in unserem Land bleiben können, der die deutsche Sprache gelernt hat, einer Arbeit nachgeht und bei dem es keine Sicherheitsbedenken gibt. Weitere Informationen zum vereinbarten Integrationsgesetz finden Sie hier
 
Die unionsgeführte Bundesregierung hat schon viel getan, um die Sicherheit unseres Landes vor terroristischen Bedrohungen zu schützen. Ich nenne nur die Stichworte Speicherung von Verbindungsdaten, die Strafbarkeit von Reisen in Terrorcamps und den Entzug des Personalausweises bei ausreisewilligen gewaltbereiten Islamisten. Zudem konnte sich die Union im Koalitionsausschuss damit durchsetzen, den Sicherheitsbehörden mehr Geld, Personal und Befugnisse zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre Arbeit zu unserem Schutz noch besser machen können. So soll die Bundespolizei zum Beispiel verdeckte Ermittler schon zur Gefahrenabwehr und nicht erst zur Strafverfolgung einsetzen können. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und der Bundesnachrichtendienst sollen noch stärker als bisher mit Partnerdiensten aus Europa, der Nato und Israel Daten austauschen können. Weitere Informationen zum Maßnahmenkatalog zur Terrorismusbekämpfung finden Sie hier.
 
Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition bei diesen für unser Land so wichtigen Themen vorangekommen ist. Ich bitte Sie herzlich, helfen Sie dabei mit, diese Erfolge der Union weiterzutragen und leiten Sie diese E-Mail an Ihre Mitglieder weiter.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dr. Peter Tauber MdB
weiter

14.04.2016
Artikelbild
Radio WAF
Die Ortsunion Ostenfelde besuchte am 13.04.2016 den Lokalradiosender Radio WAF. Herr Frank Haberstroh, Chefredakteur des Lokalsenders, informierte die Besuchergruppe über den Werdegang des Senders. Gerademal eine achtköpfige Stammbesetzung gewährleistet jeden Tag, dass die 13 Städte und Gemeinden des Warendorfer Kreises bestens informiert sind und eine gute musikalische Beschallung erhalten.
Dabei darf man nicht vergessen, dass das alles OHNE Rundfunkgebühren der Bürgerschaft geboten wird.
weiter

01.04.2016 | Karl Schiewerling MdB | www.schiewerling.de

Die Junge Union will das Renteneintrittsalter eins zu eins an die Lebenserwartung zu koppeln. MdB Karl Schiewerling sieht diese Forderung kritisch.


Informationen zum Herunterladen!
16.05.2014
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 4161 Besucher